Aktivitäten 2017

16.12.2017 20:00 Uhr | Festkonzert
 
Simon Maurer springt als Dirigent ein
Jugendkapelle und Musikkapelle Baindt geben ihr Jahreskonzert in der Schenk-Konrad-Halle
Bericht von Von Yvonne Giwitsch erschienen in der Schwäbischen Zeitung am 18.12.2017
Baindt - Der Zauber der Vorweihnachtszeit kombiniert mit dem Zauber der Musik ergibt einen adventlichen Konzertabend in der Schenk-Konrad-Halle in Baindt. Eingeladen hatte der Musikverein Baindt mit seiner Jugendkapelle und viele Gäste kamen. Die Musiker hatten sich ein großes Ziel gesetzt. Sie wollten mit ihren Instrumenten Bilder in die Köpfe und Herzen der Zuhörer malen und das Publikum verzaubern.
Ronald Spahlinger, Vorsitzender des Musikvereins, begrüßte die Konzertbesucher und bedauerte, dass die Dirigentin der Jugendkapelle Marion Weber bei ihrem Abschiedskonzert nicht selbst die Leitung der Jugendkapelle übernehmen konnte, da sie kurzfristig erkrankt war. Da die jungen Musiker herausragend gut vorbereitet waren, war es möglich, dass ein junger Musiker aus der Hauptkapelle nach nur wenigen abschließenden Proben die Stabführung für die Jugendkapelle übernahm.
Mit "Lion City Festival" von Philip Sparke, einem flotten Marsch, der für einen Wettbewerb der Jugendblasorchester in Singapur entstanden war, eröffnete die Jugendkapelle den Konzertabend. Eine Eröffnungsfanfare führte zu einer munteren Marschmelodie, die vom ganzen Orchester aufgenommen wurde. Dann kündigte ein Tonartwechsel den dritten Teil an, bevor das Hauptthema in veränderter Form zurückkehrte.
Als Nächstes führten die Jungmusiker die Zuhörer in die Schweiz. Törbel, ein kleines wildromantisches Dorf in der Bergregion im Wallis (CH), lebt von seiner reichen Landschaft und den vielen kleinen Wassermühlen. Komponist Mario Bürki hat das Leben und die Landschaft dieser Region in seiner Komposition musikalisch umgesetzt und die Jugendkapelle setzte die geschriebenen Noten so um, dass das Publikum ins Träumen geriet.
Weiter ging es mit einem Medley der britischen Pop-Band "Coldplay", eine der weltweit erfolgreichsten Bands der 2000er-Jahre. Die eingängigen Melodien und rhythmisch prägnante Grooves sind typisch für diese Rockband der Gegenwart. Diese Ohrwürmer machten den Jungmusikern und den Zuhörern gleichermaßen Spaß.
Der anhaltende begeisterte Applaus galt sowohl Simon Maurer, der als Dirigent eingesprungen war, als auch den jungen Musikern und ihrer Dirigentin Marion Weber, die monatelang diesen Konzertabend gemeinsam vorbereitet hatten. Verabschieden werden sich die jungen Musiker nun von ihrer langjährigen Dirigentin eben erst bei der Jahreshauptversammlung im kommenden Jahr.
Nach diesem abwechslungsreichen Auftakt des Konzertabends nahm die Musikkapelle auf der Bühne Platz. Unter der Leitung von Dirigent Julius Otto ging die musikalische und temperamentvolle Traumreise nach Spanien, in eine kleine gemütliche Bar. Diese gesellige Reise "Los Barbas" hatte der Komponist Ferrer Feran geschrieben.
Drei Zugaben am Schluss
Simon Maurer, talentierter Posaunist und engagierter Musiker sowohl im Verein als auch im Kreisverbandsjugendblasorchester, stellte sein Können im "Concertino für Posaune und Blasorchester" von Ernst Sachse, eindrucksvoll unter Beweis. Souverän meisterte er das anspruchsvolle Solo auf Oberstufenniveau und begeisterte nicht nur das Publikum, sondern auch die jungen Musiker der Jugendkapelle. Diese hatten nach ihrem Konzertteil auf der Empore Platz genommen und lauschten von dort aus dem Programmteil der Musikkapelle. Zusammen mit den Konzertbesuchern applaudierten sie ihrem "Notfalldirigenten".
Mit flotten Rhythmen ging die Traumreise weiter nach Frankreich. Die Musiker holten die Kathedrale "Notre Dame" zusammen mit Quasimodo und Esmaralda in die Ortsmitte von Baindt. Ermöglicht hat das Komponist Alan Menken. Die nächste Station war Albanien. Der Albanische Tanz ("Albanian Dance") von Shelley Hanson . Dieses energiereiche Setting der albanischen Melodie Shota brachte die festliche Stimmung eines wilden, lebendigen und rhythmisch ansteckenden Volkstanzes in den Konzertsaal.
Weiter ging es nach Alcatraz, zu der bekannten Gefängnisinsel. Die Musik aus dem Action-Thriller "The Rock" (Fels der Entscheidung) ließ Spannung und Action aufkommen.
Mit zwei Ohrwürmern wollte der Musikverein Baindt eigentlich den Konzertabend beschließen. Doch der zauberhafte Hit der Rockgruppe Queen "Don't stop me now" und die musikalische Fantasie "Oregon" von Jacob de Haan hatten zur Wirkung, dass die Musiker erst nach drei Zugaben die Bühne verlassen durften und die rund 300 Konzertbesucher den Weg durch den Zauber einer vorweihnachtlichen Winternacht antraten.
10.07.2017 | Welfenfest in Weingarten
Bei etwas regnerischem Wetter durfte die Jugendkapelle Baindt unter der Leitung der Jugenddirigentin Marion Weber den Umzug beim Welfenfest begleiten.
[weiterlesen... + Fotos]
24.-26.06.2017 | Dorffest in Baindt
Das Dorffest wird in diesem Jahr von Samstag 24.6. bis Montag 26.6. wieder im Schulhof unserer Klosterwiesenschule veranstaltet. Über die gesamten Veranstaltungen ist der Eintritt frei. Unser abwechslungsreiches Programm finden Sie auf den Flyern.
 
Musiker/innen auf Werbetour
Mit großen Anstrengungen werben die Musiker/innen jedes Jahr in der Gemeinde und in der umliegenden Region für das Dorffest. Dieses Jahr führte die Werbetour einige Musiker/innen sogar bis nach London und nach Mallorca.
 
04.04.2017 | Wunschkonzert
Zum Wunschkonzert am 04. April luden der Musikverein sowie die Jugendkapelle Baindt alle Interessierten in die Schenk-Konrad-Halle ein und begeisterten mit einem anspruchsvollen und abwechslungsreichen Programm die Zuhörer.
Mit dem Erlös wurde in die Beschaffung neuer Trachten investiert. In den letzten Jahren wurden sehr viele Jugendliche aus der Jugendkapelle in die Hauptkapelle übernommen, die mit der "Oberschwäbischen Tracht" ausgestattet werden müssen.
Zuerst eröffnete die 40-köpfige Jugendkapelle des Musikvereins Baindt mit viel Schwung und Dynamik das Wunschkonzert mit dem Medley "Star Wars / Raiders March" und ließ die Zuhörer in der voll besetzten Halle aufhorchen. Brillant ging es weiter und die Jugendkapelle unter der Leitung von Marion Weber nahm die Zuhörer mit dem Stück "Around the world in 80 days" mit auf eine Reise auf die verschiedenen Kontinente der Welt. Nach dem bekannten Hit "Gabriellas Song" aus dem Film "Wie im Himmel" präsentierte die Jugendkapelle das meist gewünschte Stück des Abends "Mamma Mia", ein Medley mit den bekanntesten Liedern der schwedischen Kultband ABBA. Mit dem Welthit "Hey Jude" der Band Beatles honorierte die Jugendkapelle den nicht enden wollenden Applaus und der Solist Valentin Schmidt begeisterte das Publikum mit seinem Können an der Posaune.
Nach einer kurzen Umbauphase nahm die Gesamtkapelle mit über 50 Musikerinnen und Musikern unter der Leitung von Julius Otto auf der Bühne Platz und eröffnete ihr Konzert mit dem "Florentiner Marsch". Ein Highlight des Abends war das nächste Stück "Halleluja" von Leonard Cohen, bei dem die beiden Sängerinnen Sarah Siegel und Hanna Blank die Zuhörer mit ihrem gefühlvollen Gesang völlig in Ihren Bann zogen. Die besten und sehr bekannten Hits der Sängerin Adele wurden in dem Medley "Adele 21" präsentiert. Weiter ging es mit dem Marsch "Die Regimentskinder" und bei dem Tango "Libertango" zeigte die Kapelle, dass sie auch die flotten und imposanten Rhythmen eines Tangos mit Bravour beherrscht. Der Solist Manuel Moosherr stellte sein Können am Xylophon mit dem Stück "Erinnerungen an Zirkus Renz" dar. Das Publikum konnte kaum den Fingern folgen, die sehr flink über das Xylophon flogen. Weiter ging es im Programm mit der Polka "Von Freund zu Freund" sowie dem "Maxglaner Zigeunermarsch". Mit dem Stück "Tanz der Vampire" aus dem gleichnamigen Musical nahm die Kapelle die Zuhörer mit in die dunkle Welt der Vampire und beendete mit diesem Stück das Konzertprogramm. Das rundum gelungene Wunschkonzert wurde mit tosendem Beifall vom Publikum honoriert. Mit den Zugaben "Abel Tasman" und der Polka "Wir Musikanten" verabschiedete sich die Kapelle.
Die zehn Musikerinnen, welche mit einer neuen Damentracht ausgestattet wurden, führten an diesem gelungen Konzertabend charmant und unterhaltsam durch das Programm.
Wir bedanken uns bei Ihnen recht herzlich für Ihre großartige Unterstützung, sei es durch Musikwünsche, Spenden oder Ihre Mitgliedschaft im Musikverein. Nur mit Ihrer Hilfe war es uns möglich, die zehn neuen Damentrachten zu beschaffen!
© MV Baindt     Impressum |  Kontakt |  Mitgliederbereich |